100 Tage Freifunk Saar

Seit dem Treffen am 14.01.2015 sind nun die ersten 100 Tage von Freifunk Saar vergangen. Wer hätte vorausgesehen, dass heute fast 100 Freifunk-Knoten, vier Gateway-Server und in Spitzenzeiten 200 gleichzeitige Benutzer Teil der Freifunk Saar-Community sein werden?

Die Freifunk-Begeisterung der Saarländerinnen und Saarländer hat uns wirklich überrascht. Offene Türen wurden nach einem aufklärenden Gespräch schnell zu offenem WLAN. Trotzdem bleibts gemütlich, die saarländische Lebensart wird auch im digitalen zelebriert. Freifunk am Schwenker – da lacht das Herz des Saarländers.

Aus technischer Sicht hat sich auch einiges getan: Wir konnten bereits vier Gateway-Server in Betrieb nehmen, da die tatsächlichen Traffic-Anforderungen alle Schätzungen übertraf. Mittlerweile sind die Server so gut ausgestattet, dass wir die nächsten hundert Router entspannt erwarten können. Darüber hinaus wurde die erste Richtfunkstrecke in Betrieb genommen. Und an Router-Outdoor-Installationen und mobilen Lösungen wird fleißig gebastelt.

Und Freifunk gibt es eben nicht nur in den Städten, sondern überall im Saarland. Von Wadrill bis Gersheim, von Jägersburg bis Ludweiler sind Freifunker aktiver Teil der Community.

Trotz aller Technik-Begeisterung ist das Schönste an der bisherigen Entwicklung, dass die Freifunk Saar Community aus Menschen besteht. Aufkleber: Hier freies WLANMenschen, die man über Freifunk trifft und dabei neue Freunde gewinnt. Und dass die Community aus Nachbarn besteht, die ihr WLAN teilen und dadurch in Kontakt kommen. Ja, auch Nachbarn können Menschen sein, sogar sehr nette. Wie schön, dass Freifunk im Saarland keine Spielerei für zu groß geratene Spielkinder ist, sondern dass alle mitmachen und Freifunk vielen Menschen einen echten Nutzen bietet.

Wir bedanken uns alle bei den vielen Knotenaufstellerinnen und -aufstellern, denn ohne euch wäre Freifunk nur Theorie. Vielen Dank auch an die Nutzerinnen und Nutzer, denn Freifunk lebt vom Weitersagen. Helft mit, die Freifunk-Idee nicht nur als Hotspot, sondern auch als freies und unzensierbares Netz zu verbreiten. Danke auch an die Unterstützer und Sponsoren, die Aufkleber, Router, Logo und Server beigesteuert und viele Kontakte hergestellt haben.

Ihr Alle seid Freifunk!

Original-Artikel: 100 Tage Freifunk Saar auf saar.freifunk.net

Saarländische Amateurfunkaustellung am 22.03.2015 in Dillingen

SAFA2015Na, hast du den Kringel im Kalender schon gemacht? Am Sonntag 22.03.2015 findet in Dillingen die Saarländische Amateurfunkausstellung S.A.F.A. statt.

Es gibt Amateurfunkartikel, Technik und Zubehör, diverse Verkaufsstände mit Funktechnik von professionellen und privaten Händlern, eine Notfunkaustellung, Treffen verschiedener Funk-Clubs, einen Amateurfunk-Lizenzlehrgang und noch viel mehr.

Mehr Informationen findest du auf der SAFA-Webseite und auf Facebook beim DARC OV Saarlouis bzw. dem SAFA 2015-Event.

Cross-Code braucht deine Unterstützung!

Das Projekt Cross-Code unseres Hacksaar-Mitglieds Felix und seinen Mitstreitern braucht unbedingt deine Unterstützung! Cross-Code ist ein in Javascript geschriebenes Browserspiel. Du kannst die Demo sofort unter www.cross-code.com spielen.

Durch das Team wurde in den vergangenen 3 Jahren bereits viel Arbeit und Liebe investiert, um eine eigene und unglaubliche Game-Engine in Javascript zu schreiben. Nun wirst du gebraucht, damit aus dem Projekt ein vollständiges Spiel und nicht nur eine beeindruckende Demo wird: Besuche die Spendenplattform Indiegogo und supporte das Projekt Cross-Code! Damit wir bald ein tolles Browserspiel spielen und herausfinden können, warum Lea ihr Gedächtnis verloren hat.

Thumbs up, Felix, Stefan und Team!

Jeder sollte ein Herz haben für Richtfunkstrecken!

let-z-hack

Am 31.01.2015 wurde ich zu Lët’z Hack! eingeladen, der Hacker-Radioshow von Radio ARA in Luxembourg. Thema des Interviews war Freifunk an der Saar und in Luxembourg.
Das Interview kann man hier nachhören. Die Sendung hat eine Dauer von einer Stunde, das Freifunk-Interview beginnt etwa nach 11:30 Minuten.
Möchtest du mehr über Freifunk erfahren? Folge @FreifunkSaar auf Twitter, klicke Gefällt mir bei Freifunk Saar auf Facebook an oder besuche uns unter saar.freifunk.net.

Reparaturexperten und Organisatoren gesucht

Was macht man mit einem kaputten Toaster oder einem Lieblingspullover, an dem die Motten geknabbert haben? Wegwerfen muss vielleicht bald nicht mehr sein, denn im Café Valz im Diakonischen Zentrum in Völklingen soll es demnächst ein „Repair Café“ geben. Dafür werden nun Reparaturexperten gesucht.

Sogenannte Repair Cafés sind Treffen, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen Besucherinnen und Besuchern ihre kaputten Gegenstände reparieren, beispielsweise Kleidung, Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder und vieles mehr. Werkzeug und Material werden zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stehen Experten wie Elektriker, Schneider, Tischler und Fahrradmechaniker ehrenamtlich den Bastlern mit Rat und Tat zur Seite. Auch für den Bereich Computer und Handy/Smartphone werden Wissende gesucht, die gerne Ihr Kenntnisse weitergeben wollen.

Benötigt werden nun Ehrenamtliche, die an der Planung und Durchführung des Cafés mitarbeiten. Aber auch pensionierte, noch rüstige Handwerker, ambitionierte Hobbyhandwerker oder handwerklich geschickte Studenten, die Spaß am Reparieren von defekten Dingen haben und gerne mit anderen Menschen arbeiten.

Alle Interessierten lädt das Diakonische Werk an der Saar zu einer Informationsveranstaltung ein: am Mittwoch, 28. Januar, um 19 Uhr im Café Valz, Gatterstr. 13, 66333 Völklingen. Kontakt und nähere Infos: Tel. 06898/9147610, E-Mail: an freiw-vk@dwsaar.de.

Diakonisches Zentrum Völklingen, Diakonisches Werk Saar

Text: Günter Wagner