Hacksaar-Knowledgecamp 11/2019 Upgrade!

Upgrade!

Aufgrund der hohen Resonanz haben wir dem Knowledegcamp ein Upgarde verpasst. Die Veranstalltung wird nun nicht wie ursprünglich geplant im Hackerspace durchgeführt sondern in den Coworking Space der Fase 15 in Saarbrücken verlegt.

Knowledge Camp

Nach längerer Pause freuen wir uns, im November wieder ein Knowledge Camp in unserem Hackerspace veranstalten zu können.

Was ist ein Knowledge Camp?

Auf einem Knowledge Camp tragen Leute wie du und ich kurze Vorträge zu allerhand verschiedenen Themen aus Wissenschaft, Technik, Kultur und Gesellschaft vor.

Themen der letzten Veranstaltungen waren u.a.: Cloud Computing, Quanten Computer, Kryptowährungen, Demoscene, Digitale Selbstverteidigung, Brot backen, Digitale Klangerzeugung, Wahlverfahren, und viele weitere!

Themen

Auch dieses mal haben wir wieder eine interessante Liste von Vorträgen für euch vorbereitet, dabei sind folgende Themen:

  • Brot Backen
  • Single Sign-on mit OpenID Connect und Keycloak
  • Benutzer für Dummies
  • Einführung in die Programmiersprache Rust
  • Was sind Hackerspaces?
  • Kulturdatenhackathon Coding Da Vinci der HBK und Partner
  • What is MicroG?
  • Einführung in S-Expressions
  • XMPP Basics
  • CrossCode – Lessons-Learned
  • … u.v.m.

Die Vorträge werden überwiegend von unseren Mitgliedern oder ausgewählten Gästen gehalten.

Anmeldung

Zur besseren Planung des Events ist einen Anmeldung erforderlich. Tickets gibt es hier.

Wo / wann findet das Knowledge Camp statt?

  • Termin: Samstag, den 23.11.2019 ab 16:30
  • Ort: Fase 15, Fasanerieweg 15, 66121 Saarbrücken
    Die Location findest du auf Google Maps und OpenStreetMap
  • Eintritt: frei – Tickets gibt es hier

Anfahrt

  • Mit der Saarbahn: Haltestelle Römerkastell: dann 500 m Fußweg
  • Mit dem Fahrrad: Radweg: Mainzer Str. bis „Opel Dechent“
  • Mit dem Auto: Abfahrt Ostspange – Parken im Hof möglich

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

CCCamp 2019: Schön wars!

Vor etwa vier Wochen landeten zwei Transporter mit staubüberzogener, durcheinandergeworfener Ladung in ihrer Home Base, dem Hackerspace Saarbrücken. Sie kamen aus Mildenberg, wohin sie zehn Tage zuvor aufbrachen um dort das Chaos Communication Camp zu besuchen. Im Gepäck hatten sie eine kuriose Auswahl verschiedenster Gegenstände, die mit ausreichend Phantasie einige vielleicht noch als aufwändig-improvisatorisches Camping-Equipment, andere eher als vollumfängliche Wohnhackerspaceausrüstung für den Außeneinsatz bezeichnen würden. Große Zelte, ausreichend viele Tische, Bänke und sogar Sofas bildeten die Grundlage für einen gemütlichen Aufenthalt, die von hochprofessioneller Strom-, Licht- und Internettechnik sowie großküchengeeignetem Kochwerkzeug mit Pizzaofen zu einem wohnlichen Ort vollendet wurden, das von vielen netten Menschen bewohnt und mit Leben befüllt wurde.

Ebendiese Bewohner zelebrierten diese besondere Umgebung mit Aktivitäten wie z.B. einem mehrfach ausgetragenen Hacker-Jeoparty oder einem T-Shirt-Druck-Workshop mit einzigartigem Druckverfahren (vielen Dank an dieser Stelle!). Eine famose Hackerküche kredenzte vielfältige und aufwändige Speisen zum Frühstück und vor allem Abendessen sowie manchmal sogar zur Kaffe-und-Kuchen-Zeit, was sich schnell herumsprach und großer Beliebtheit erfreute. Dabei wurde nicht selten auf lokal verfügbare, schier unerschöfliche Apfelresourcen zurückgegriffen. Ein Tent-Peering zu den NeighbourhoodNerds sorgte genauso wie auch die Gründung von Aachen an der Saar zusammen mit dem CCCAC für sozialen Austausch und viele neue Freundschaften.

Dank gilt der LUG Saar, dem Ministerium für Landnerdschaft sowie natürlich den vielen, immer netten, helfenden Händen für Unterstützung vor Ort sowie während der Vorbereitung und dem anschließenden Aufäumen des Hackerspaces. Insbesondere danken wir allen beteiligten Gruppen, Operation Centers, Engeln und dem Chaos, die das Camp in diesem Umfang möglich machen. Wir freuen uns auf viele weitere Veranstaltungen mit Dingen wie: buntem Blink, lokaler Obstversorgung, nächtlichem Apfelkuchen, Remote-Podcasting, Kunststoffrohr-Dome-Bau (Dank an CCCAC), guter Musik mit mit Live-DJing, Blumen vorm Zelt, frisch gebackenem Baguette, verschiedenstem Slush, Eistee, Fibre-to-the-Tent

Vielen Dank an MadTiXx welcher uns das nachfolgende Video zur Verfügung gestellt hat. Auf seinem Youtube Channel gibt es weitere Videos zum Camp.

Save the Date: Knowledge Camp 11/19

OUTDATED! Neue Infos unter: https://www.hacksaar.de/cat/kc

Flyer für Hacksaar Knowledge Camp 11/2019

OUTDATED! Neue Infos unter: https://www.hacksaar.de/cat/kc

Knowledge Camp

Nach längerer Pause freuen wir uns, im November wieder ein Knowledge Camp in unserem Hackerspace veranstalten zu können.

Weitere Details sowie die genaue Vortragsliste folgen.

Was ist ein Knowledge Camp?

Auf einem Knowledge Camp tragen Leute wie du und ich kurze Vorträge zu allerhand verschiedenen Themen aus Wissenschaft, Technik, Kultur und Gesellschaft vor.

Themen der letzten Veranstaltungen waren u.a.: Cloud Computing, Quanten Computer, Kryptowährungen, Demoscene, Digitale Selbstverteidigung, Brot backen, Digitale Klangerzeugung, Wahlverfahren, und viele weitere!

Wir freuen uns besonders, wenn auch du einen eigenen Vortragsvorschlag in unser Pad einträgst und auf unserer öffentlichen Mailingliste ankündigst. Zur besseren zeitlichen Planung solltest du unbedingt einen Zeitrahmen angeben (max. 15/45 min).

Da es bereits eine Vielzahl von Vorschlägen gibt, behalten wir es uns vor, eine Vorauswahl der Vorträge zu treffen. Die finale Vortragsauswahl werden wir zeitnah vor der Veranstaltung veröffentlichen.

Die Vorträge werden überwiegend von unseren Mitgliedern oder ausgewählten Gästen gehalten.

Wo / wann findet das Knowledge Camp statt?

  • Termin: Samstag, den 23.11.2019 ab 16:45
  • Ort: St.-Josef-Straße 8, 66115 Saarbrücken (Eingang hinterm Haus)
  • Eintritt: frei

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

OUTDATED! Neue Infos unter: https://www.hacksaar.de/cat/kc

19-20.10.2019 What-The-Hack in Dudweiler

Die Macher des Saarhackathon veranstalten eine neue Version des saarländischen Coding Events.

Unter dem Motto „Machen statt Meckern“ findet im Oktober in den Räumen der DIaLOGIKa der zweite SaarHackathon statt. Ziel des Hackathons ist es, innerhalb eines Wochenendes Apps und Softwareprojekte zu konzipieren und umzusetzen, die konkrete Probleme lösen. Keine kommerziellen Interessen sondern der Spaß am Problemlösen und „hacken“ stehen im Vordergrund.

Was?Saar Hackathon – Machen statt Meckern
Für wen?Alle interessierten ProgrammiererInnen, DesignerInnen, etc.
Wann?Samstag, den 19.10.2019, 9:00 – 21:00 Uhr und
Sonntag, den 20.10.2019 , 9:00 – 20:00 Uhr
Kosten?Keine. Essen & Getränke gibt es beim Event.
Wo?DIaLOGIKa
Pascalschacht 1
66125 Saarbrücken-Dudweiler

Weitere Details zur Veranstaltung gibt es auf der Webseite von What-The-Hack.

Packen wir’s ein!

Das Camp rückt mit großen Schritten näher. Noch sieben mal schlafen, dann fährt die erste Crew los.

Heute haben wir begonnen, die letzten fehlenden Dinge von der Packliste einzukaufen/zu bestellen.

Inzwischen haben wir sogar einen eigenen Gastrobräter mit Grill und Pfanne.

Heute wurden im Hackerspace diverse Kisten gepackt und verschnürt und für den weiteren Transport im Flur vorgestapelt.

Dank dem in der LUGSaar entwickelten, patentierten Roter Punkt Markiersystem konnten wir sehr einfach die Vorsortierung für die Zuordnung zu den beiden Transportern gewährleisten.

Für Transporter eins haben wir sogar unsere Schreinerkünste herausgekramt und eine Trennwand in den Transporter eingezogen.

Außerdem haben wir Stromkrempel, Krimskrams, Zeug, Blinkebunt, Geleucht, Küchenzubehör, Überlebensbedarf, Campreinhalteutensilien und diversen anderen Kram™ eingekauft.

Vielen Dank an alle Helfer!

Jetzt kanns quasi los gehen.

Packen für das Camping-Glück

Es ist bald soweit – Chaos Camp, wir kommen! Aber vor die Auszeit im Grünen hat der Camping-Gott leider das Packen gesetzt.

Bitte transportiere deine wertvollen oder zerbrechlichen Dinge wie z.B. Laptop, Brille, Teilchenbeschleuniger, flüssigen Stickstoff oder 3D-Drucker selbst. So kannst du auf diese Dinge selbst acht geben, und die Wahrscheinlichkeit des Verlustes bzw. Bruch der Gerätschaften ist gering.
Leider ist die persönliche Transportkapazität meist begrenzt. Keine Sorge, dafür haben wir einen Transporter gemietet. Um die Transporter-Kapazität nutzen zu können packe bitte alle deine Sachen in eine oder mehrere Umzugskisten. Diese sind leicht zu laden, stapelbar und sind für geringes Geld zu haben.

Achte bitte darauf dass deine Kiste verschlossen und intakt ist, da wir sie sonst nicht stapeln können. Unverschlossene oder gerissene Kisten werden von der Transporter-Crew nicht mitgenommen. Zuklappen einer Pappkiste ist ausreichend, du musst die nicht zwingend mit Panzertape verkleiden. Neben Umzugskisten sind auch verschlossene Euronorm-Behälter, IKEA-Kisten usw. geeignet. Wichtig: Es darf nichts vom Inhalt über den oberen Rand hinausragen, und die Kiste braucht zwingend einen Deckel.

Natürlich passt nicht alles in Kisten. Dein Camping-Stuhl, Zelt, Schlafsack, etc. (Kategorie leicht & groß) kannst du auch ohne Kiste im Transporter transportieren lassen. Alles andere an Großgerät, dass du gern im Transporter transportieren möchtest musst du vorab mit der Transporter-Crew abstimmen (Jochen & Jan 16.08, Steffen & Holger 20.08), gern auch auf der Mailing-Liste.

Tipp: Das Handling von Gepäck und Kisten ist unfassbar viel einfacher, wenn auf jedem Teil gut sichtbar ein Name oder Nickname angebracht ist. Beklebe daher jede Kiste, jedes Zelt, Schlafsack und alles andere mit einem gut sichtbaren Namensschild. Und absolute Camping-Gurus beschriften nicht nur den Namen, sondern auch den Ort, an dem die Kiste beim Rücktransport ausgeladen werden soll, wie z.B. hacksaar. Beispiel:

Transport-Kiste (Symbolbild)
Transport-Kiste (Symbolbild)

Bitte bringe deine beschrifteten Transport-Kisten, Zelt, Klappstuhl, Schlafsack etc. möglichst bald in den Hackerspace Saarbrücken. Der erste Transporter wird bereits am 16.08 gepackt, dort kann schon Material mitgenommen werden. Der zweite Transporter wird am 20.08 gepackt. Was dort nicht reinpasst, bleibt liegen. Dein Material sollte also vor dem 16.08 im Hackerspace liegen, damit die Transport-Crews einfacher arbeiten können.

Verschlossene und gut beschriftete Kisten helfen den Transport-Crews enorm. Danke für deine Mithilfe.

CCCamp 2019 – Mir komme!

Es sind keine 4 Wochen mehr bis zum Chaos Communication Camp. Die Vorbereitungen laufen auf Hochturen. Mehrere Gerichte wurden an unserem regelmäßigen Mittwochabend stattfindenden Treffen „HackMi“ auf Feld- bzw. Zelt-Tauglichkeit getestet. Letzte Details werden geklärt. Die abgefahrensten Projekte werden vorbereitet. Auch wenn die immer weniger werdenden Tage vor dem Camp mit etwas Stress verbunden sind, freuen sich alle auf schöne Tage beim Chaos Communication Camp 2019 im Ziegeleipark Mildenberg.

Wir sehen uns auf dem Camp :)

Kühlschrank- und Display-Upgrade

Wir haben einen neuen, sparsamen Kühlschrank gekauft und unser 3D-Arbeitsplatz wurde mit einem 4k-Display nachgerüstet. Das lief mit der integrierten Grafikkarte lediglich mit 30 Bildern pro Sekunde, dementsprechend musste auch die Grafikkarte aktualisiert werden. Dafür fand sich wiederum ein Spender, so dass wir insgesamt recht günstig davonkamen.

Wir sind also für den Sommer gerüstet und die „Arbeitsfläche“ für 3D-Design ist auch erheblich größer geworden.

Besuch der GPN

Auch bei der GPN waren wir in diesem Jahr wieder dabei! Rund 10 Leute von uns waren dort.

Wir haben uns verschiedene Vorträge angehört, an Projekten wie z.B. Freifunk mitgearbeitet, mitgebrachte Projekte anderer bewundert, uns mit anderen Gruppen vernetzt und natürlich Gulasch gegessen!

Es gibt in dem Gebäudekomplex immer auch mehrere Kunstausstellungen, manche mit freiem Eintritt, manche kostenpflichtig und die sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Mindestens eine Ausstellung endete aber am Wochenende der GPN, ist jetzt also nicht mehr da. Dafür gibt es jetzt wieder eine neue…

Besuch der Revision

Wir waren auch in diesem Jahr wieder auf der Revision… Und wir haben wieder einen Preis bekommen!

Insgesamt war die Revision für uns bisher eher eine „Dabeisein-ist-alles“-Veranstaltung, aber nachdem wir 2016 den ersten Preis beim Fotowettbewerb gemacht haben, konnten wir dieses Jahr das beste Spiel liefern.

Wir waren wieder mit über 20 Leuten dabei und durch das ungewöhnlich warme Wetter Ende April 2019 war es wie ein kleiner Sommerurlaub.