Kühlschrank- und Display-Upgrade

Wir haben einen neuen, sparsamen Kühlschrank gekauft und unser 3D-Arbeitsplatz wurde mit einem 4k-Display nachgerüstet. Das lief mit der integrierten Grafikkarte lediglich mit 30 Bildern pro Sekunde, dementsprechend musste auch die Grafikkarte aktualisiert werden. Dafür fand sich wiederum ein Spender, so dass wir insgesamt recht günstig davonkamen.

Wir sind also für den Sommer gerüstet und die „Arbeitsfläche“ für 3D-Design ist auch erheblich größer geworden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen