Aachen an der Saar auf dem 36C3

Das kreisfreie Cyberzentrum Aachen an der Saar war auf dem „zwischen den Jahren“ stattfindenden Chaos Communication Congress mit fast 70 Personen vertreten. Alleine aus unserem Umfeld des Technik Kultur Saar waren es rund 30 Hacker. Die Idee mit einer gemeinsamen Assembly mit dem CCCAC (Chaos Computer Club Aachen) entstand auf dem Chaos Communication Camp. „Hackermagnet“ unserer Area, die mit einem grün beleuchteten Bondage-Bär schon von weitem erkennbar war, war das sogenannte Balancepong. Das Spiel ermöglichte unter Verwendung zweier Wii-Balance Boards die Steuerung der Schläger, angezeigt wurde das auf einer simplen, selbstgebauten Mehrfach LED-Matrix Anzeige. Unser Mitglied Marc ermöglichte es Interessierten in die VR Welt einzutauchen und baute dafür ein komplettes Setup auf. Geschmückt war unser Assembly mit klassischen Stehlampen die aber natürlich mit farbigen LEDs aufgepimpt wurden.

Im Nachgang haben es Fotos von unserem Bär und von einem unserer Laptops als Aufmacherfotos in Artikel der „renomierten“ Presse geschafft.

Was man sonst noch so auf dem 36C3 erleben konnte hat unser Mitglied @nERDANZIEHUNG in einem Artikel zusammengefasst. Auch zum 35C3 gibt es bereits einen Artikel.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen